und wieder ist es die Katze an der ich mir die Zähne ausbeiße. Ich probierte  sie in Tusche und  in Aquarell.   Schon klar, du hast nur einen Versuch und nicht mehr. Denn wenn der Pinselstrich nicht passt dann kannst du das Bild gleich entsorgen. Es gehört Fingerspitzengefühl dazu die Tusche auf dem feuchten Papier so zu setzen, dass die Form optimal ausblüht. In Aquarell ist ein  wenig leichter und lässt sich etwas besser justieren und evtl nacharbeiten. Aber irgend etwas habe ich dann noch immer zu bemeckern, obwohl die Bilder durchaus wirkungsvoll aussehen. Leider reicht das Tageslicht nicht, so ist noch ein großes Format in Arbeit.