Auf der Suche nach Malmotiven durchstöberte ich alte Ordner mit Fotos, die ich einst in meinem Blog zeigte. Meistens waren es lustige Motive aus dem Alltag die ich am Wegrand fand und interessant wirkten. Da war dieser Sicherungskasten in einer einfachen verlassenen Pension im Norden Schleswigs und dann mein tickender Wecker mit der großen Glocke…Schmetterlinge und alte Häuser, also meine Lieblingsmotive. Fast wäre das Bild gekippt. Zwischenzeitlich hatte ich einen blauen Bundstift verwendete, der sich aggressiv in meine Komposition mischte. Am Ende konnte ich diesen Farbton wieder mit ocker und dunkelrot verändern. Insgesamt ist das Bild ungewöhnlich und immer noch gut. Die Farbschichten um die Uhr sind verschwommen und nicht alle  Details sind klar. So bleiben der Sicherungskasten mit der Beschriftung  und der Wecker das dominante Zentrum. Ist ja auch so gewollt….Ihr merkt schon…es arbeitet in mir…was hätte ich besser machen können?  Ein zweiter Versucht scheitertet.