ich bin nicht die Einzige die einfach am Schreibtisch sitzt und malt. Legt  man erstmal los, dann kommen die Gedanken zur Ruhe und es tut gut sich in eine Aufgabe zu vertiefen. Ich hole täglich mein Sketchbook raus und probiere ohne groß zu überlegen dieses und jenes Bild. Natürlich war ich auch auf meiner Gerstäcker Webseite und schaute nach Material. Es fällt mir nicht erst seit Corona auf, das die Papiersortimente quasi immer mehr ausgedünnt sind und scheinbar zusätzlich auch noch abverkauft sind …und einfach nicht da. Vor Wochen schrieb ich wie mein Lieblingspapier Anbieter einfach eine Papiersorte nicht mehr herstellt. Dafür eventuell einen viel teureren Ersatz. Aquarellpapier ist schlicht teuer. So nun hören wir auf zu meckern und hier kommt mein kroatisches Dorf Zeichnung mit Aquarell Coloration, und ein paar Tupfer Faserstifte sind auch im Bild. Mein künsterlisches Vorbild ist Ian Fennelly …da bin ich noch weit von entfernt und erkenne langsam was bei mir anderes ist. Nun gut wir leben in unruhigen und spannenden Zeiten und das Malen wird mich begleiten.

dav