diese Blüten habe ich nun schon öfter gemalt. Hier allerdings eine Variante in 38 x 50 cm und eine  auffällige  Zierde für die  Wohnzimmer – Wand. Das satinierte Papier von Moulin du roy war hier die erste Wahl. Ja, auch hier zeichnete ich vorher einige Details, um Formen der Blüten und Blätter zu verinnerlichen. Das zahlt sich im Ergebnis stets aus. Ich plante auch den Bildaufbau und die Farbwahl, doch wenn es dann um den Malprozess geht, konnte ich mich dem Farbfluss ingeben. Auge und Hand arbeiten scheinbar von alleine…lass sie gewähren, sage ich mir. So sind die Cosmeen ganz inspiriert als Kunstwerk aufs Papier geflossen. Ich bin zufrieden, zumal das Ergebnis weitgehend mit meiner Malvision überein stimmt. Hier ist ein Loslassen wichtig um Lebendigkeit des gemalten Blumenmotives  zur Geltung zu bringen. Jeder Versuch pedantisch Formen genau zum ummalen oder penibel nachzumalen, muss scheitern.

Cosmea in Aquarell

Cosmea in Aquarell

Merken

Merken